Sommerskilauf

Bei den derzeitigen Temperaturen denkt wohl kaum einer an Wintersport. Und trotzdem gibt es einige Verwegene, die es auch in der warmen Jahreszeit auf die Ski lockt. Zum einen sind es die Rennfahrer, die schon voll im Training für die nächste Wintersaison stecken. Und natürlich gibt es für Schüler und Studenten die Möglichkeit, sich zum Ski- oder Snowboardlehrer ausbilden zu lassen.

Ich bin derzeit beim Ausbildungskurs des SBSSV am Mölltaler Gletscher. Die Bedingungen sind eigentlich ganz gut. Vor allem nach klaren Nächten gibt es am Morgen harte Pisten. Durch die Sonne entsteht dann ein herrlicher Firn. Die Bedingungen sind ähnlich wie im Frühjahr. Aufpassen muss man vor allem auf die intensive Höhensonne und auf Wärmegewitter, die oft sehr schnell entstehen können. Nach dem Skifahren gibt es dann oft noch eine willkommene Abkühlung im See.

Fazit: Wer im Sommer richtig Skifahren will, sollte sicher lieber auf die südliche Halbkugel begeben. Tolle Skigebiete gibt es etwa in den Anden, in Neuseeland oder Australien. Bei uns ist die beste Jahreszeit zum Skifahren immer noch der Winter. Dann sehen wir uns wieder in der Skiregion Dachstein West.

Norbert

Zurück